Logo Kinder Notfall Kurse

knk-Kindern

Kinder Notfallkurse: Wiederbelebung von Kindern - unser Anliegen

Trainingskurs für außerklinische pädiatrische Intensivmedizin und Beatmungspflege – APIB-Kurs*

*EPLS-basiert


Kursbeschreibung

3 Tage Training entsprechend dem Konzept des European Resuscitation Council (ERC):


Theoretische Ausbildung, Training von Fertigkeiten und Üben von Szenarien. Refreshertag nach 2-3 Monaten.


ERC-Konzept: Durch auf das wesentliche reduzierte theoretische Ausbildung wird dem unterschiedlichen Vorbildungsniveau der Kursteilnehmer Rechnung getragen. In den sogenannten skill stations werden die wesentlichen technischen Abläufe konkret vermittelt und von jedem Teilnehmer geübt. Durch kleine Gruppengröße, max. 6 Teilnehmer pro Ausbilder, wird dies möglich. Der pädagogische Ansatz ist durch den Ansatz der positiven Kritik geprägt. Trainierte Fertigkeiten und die erlernte Theorie werden in Szenarien ganzheitlich vertieft. Zusätzliche Schwerpunkte sind Grundlagen eines hygienischen Arbeitens und die Interaktion zwischen Pflegenden und Familie in der häuslichen Pflegesituation sowie rechtliche Fragen und die Dokumentation. Der Refreshertag dient der weiteren Vertiefung von Fertigkeiten und Theorie, wobei die Pflegenden nun ihre mittlerweile gewonnenen Erfahrung mit einbringen sollen. Voraussichtlich ist mindestens ein Refreshertag alle 18 – 24 Monate sinnvoll.


Die Ausbilder sind langjährig erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich der außerklinischen Beatmungsmedizin - Pflegerinnen und Pfleger, Ärztinnen und Ärzte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Rettungsdiensten.


Der Kursort ist das Kinderhaus Viersen, Hüsgesweg, auf dem Gelände des Allgemeinen Krankenhauses, Telefon 02162-819870.

Die Kosten betragen € 600,00 für die ersten 3 Tage und € 180,00 für den Refreshertag. Darin enthalten ist Kursmaterial, Getränke und Mittagessen sowie Snacks und Obst zwischendurch. Die Teilnahme wird nach Absolvierung des Refreshertages bescheinigt. Um Unterkunft muss sich jeder Kursteilnehmer selbst kümmern, eine Liste von Hotels in Viersen ist im Sekretariat der Kinderklinik, kinderklinik@akh-viersen.de, 02162-104-2412/13, 8:00 – 14:00 Uhr, erhältlich.


Die Qualipaed GmbH als Kursveranstalter nimmt Bildungsschecks an. Der Name des Kurses lautet: Außerklinische Pädiatrische Intensivmedizin und Beatmungspflege (APIB).


Kursdirektor: Dr. Christoph Aring (c.a@akh-viersen.de, Telefon tagsüber 02162-1040, anfunken lassen).


APIB-Kurs Kursprogramm

Insgesamt 40 Stunden in Theorie und Praxis

1 Tag:
Workshop
Lungenphysiologie, -pathophysiologie, Erkrankungen 3 h
Beatmungsformen und -technik 2 h
Skill stations 5 h
Schlauchsysteme und Anfeuchtungen, Tracheostomapflege, Beatmungsgeräte
2 Tag:
Workshop
Beatmungsgeräte, Anpassung bei akuten Erkrankungen des Pfleglings, Fehler- und Alarmmanagementmanagement 5 h
Szenarien 5 h
3 Tag:
Hygiene, Notfallmanagement, Umgang Pflegedienstmitarbeiter/Familie, Dokumentation 5 h
Szenarien 5 h
Refresh Tag:
Beatmungsgeräte, - formen, -technik, Fehler- und Alarme 5 h
Szenarien 5 h

Die einzelnen Kurse beginnen um 8:00 Uhr im Konferenzraum des Kinderhauses Viersen. Das Ende jeden Tages wird gegen 18:00 Uhr liegen. Die exakten Zeiten des Kursprogramms liegen zu Kursbeginn vor.

Kinder Notfallkurse